227*

mir ist schlecht. wenn ich mich in meinem zimmer umschaue, erinnert mich die szenerie an eine müllhalde. ich will nicht. ich will nicht. es ist 5 uhr morgens. ich mag nicht. ich mag einfach nicht mehr.

ich will schlafen, schlafen und nie mehr aufwachen. die augen schliessen und in einen seligen traum sinken, der mich liebend in den arm nimmt.

was ist liebe? was ist das? es ist mir so unglaublich fremd, dieses wort. ich meine das gefühl zu kennen, aber das wort macht mir angst. ich liebe dich. was soll das überhaupt heissen? werde ich es verstehen, wenn jemand diese drei worte an mich richtet?

i c h l i e b e d i c h .

kann man liebe annehmen, wenn man sich selbst nicht liebt? geht das? kann mir mal jemand meine fragen beantworten? weshalb soll ich mich nicht umbringen? was hält mir hier? was bringt mir das? ich will nicht. nicht mehr.

i c h w i l l a u f g e b e n

ich habe angst davor, fremde hände auf meinem körper zu spüren. aber manchmal ist es ganz schön, sich an einen wärmenden körper zu kuscheln. der zauberer hat einen warmen, festen körper, das war schön.

m i t e i n a n d e r s c h l a f e n

das macht mir auch angst. wie soll das denn gehen? ich will nicht. noch nicht, jedenfalls.

ich bin so unglaublich müde.



9.12.13 05:18


226*

fast zwei jahre sind seit meinem letzten eintrag vergangen und es hat sich dementsprechend einiges verändert. vieles ist allerdings auch gleich geblieben. falls ihr euch noch an die dame depression und ihr gespann erinnert, die begleiten mich immer noch. dazu ist eine einsamkeit gekommen, die mir oft keine luft zum atmen lässt und mir den letzte sinn raubt, den ich im leben sehe. und wenn ich so mein altes gekritzel lese frage ich mich wie es dazu kommt, dass ich immer, immer, immer unglücklich verliebt bin? heute kann ich zwar sagen, dass es damals eher wunschträume waren und ich mir die jeweiligen typen einfach so vorgestellt habe, wie ich sie haben wollte. deshalb weiss ich aber jetzt umso besser, wann ich jemanden wirklich will.

was anderes: ich bin nicht mehr ungeküsst! ich hab's vor einem jahr (mit 20) doch tatsächlich geschafft! reden wir nicht darüber, dass ich bis heute in den jeweiligen situationen immer viel zu betrunken war um einen klaren gedanken fassen zu können. gäbe es keinen alkohol, wäre ich keinen schritt weiter.

ich melde mich wieder.

 

23.4.13 01:32


225*

hab am 30.07. am baden in blut festival agrypnie gesehen und war echt positiv überrascht, wie sehr man ihnen angesehen hat, dass ihnen das spielen spass macht.

dann noch cataract-geprügel und moonsorrow, die im gegensatz zum metalcamp am BiB eine ganz, ganz tolle setliste hatten. :3

 

ich freue mich extrem auf das studieren. ich erwarte viel davon.

 


6.8.11 20:43


224*

das metalcamp vorbei, es war so wunderbar!!

eine woche in der ich an keine probleme gedacht habe, in der es mir einigermassen gut ging, ich loslassen konnte...was ich an meinen nackenschmerzen gut erkennen kann. :D

aber jetzt geh ich schlafen.


17.7.11 17:49


223*

ich schlafe im moment nur alle zwei tage.

wann kommt wohl die grosse müdigkeit?

die sonne blendet, brennt auf meiner gereizten netzhaut.

weshalb muss es denn so hell sein?

ich fühl mich nicht wohl.

in meiner haut?

ja, dort.

die wärme breitet sich in den strassen aus.

riechst du den sommer?

ja.

und die vögel? sind sie immer noch da?

ja, tag und nacht.

was machst du jetzt?

geld verdienen.

aha.

ja.

 

kaya scodelario...alle schönheit der welt in einem gesicht.


25.5.11 14:16


 [eine Seite weiter]
<--unterer header-->